Seit wann gibt es einen Wasserturm in GiGu?

Neues aus Ginsheim-Gustavsburg schaut nach Bischofsheim

Im Sommer 2019 startete das Team von »GiGu to go« mit der Idee einer neuen Zeitung für Ginsheim-Gustavsburg. Heute platziert die Redaktion erstmalig Nachrichten aus Bischofsheim. »Neues aus Ginsheim-Gustavsburg – mit Blick nach Bischofsheim“ liegt in Bischofsheim an exponierten Stellen (u.a. Volksbank Mainspitze) aus. Grund für die „Expansion“ sind E-Mails, Postkarten und Anrufe von Leuten, die seit Erscheinen der neuen Zeitung um einen Blick in die Nachbargemeinde bitten.

„Der Wunsch nach einer Bischofsheim-Seite geht nicht nur von Bischofsheimern aus“, erzählt Axel. „Für viele Leserinnen und Leser aus GiGu geht die eigene Region nach dem Ortsschild »Bischofsheim« weiter. Sie nutzen das Angebot der Bücherei, besuchen Veranstaltungen im Bürgerhaus, engagieren sich in Vereinen und sind Fans der Bischemer Kerb.“

„Da Leute, die in Bischofsheim leben, ähnliche Bezugspunkte zu GiGu haben, erschien uns eine Erweiterung auf die gesamte Mainspitze als sinnvoll“, erklärt Frauke.

 

Danke an unsere Werbepartner


Gespräch mit dem Bischofsheimer Bürgermeister

Bereits im Dezember fand ein gemeinsames Gespräch mit Ingo Kalweit, dem Bürgermeister der Gemeinde Bischofsheim statt. Er betonte, dass er sich eine Berichterstattung über seine Gemeinde sowohl aus Sicht der Verwaltung als auch für die zahlreichen Vereine aus den Bereichen Sport, Soziales und Kultur wünsche und bot seine Unterstützung an. 

 

Schneller als gedacht!

Der Plan sah vor, bis Sommer 2020 Kontakte zu Bischofsheimer Institutionen zu knüpfen und dann – wenn genügend Pressemeldungen aus Bischofsheim eingehen – ab September mit einer Bischofsheim-Seite zu starten.

„Wir hätten nie gedacht, dass bereits nach den ersten lockeren Anfragen im Januar so schnell genügend Content zusammenkommt, um ganze Seiten zu füllen“, freut sich Andrea. 

Als Dankeschön für die Offenheit der Bischofsheimerinnen und Bischofsheimer beschloss das Zeitungs-Team, den Testballon »Neues aus Ginsheim-Gustavsburg – mit Blick nach Bischofsheim« früher (und zwar heute) steigen zu lassen.

 

Die Entstehung der Zeitung

Welches Format? Logo quer oder quadratisch? Mit Horoskop oder ohne?

Es war ein langer Prozess. Frauke Nussbeutel, Herausgeberin des kuckuck!-Familienmagazins und Axel S., Moderator von »GiGu to go« bastelten viele Entwürfe, bevor sie das finale Layout zum Gegenchecken ans Pressehaus Stuttgart schickten. „Ich arbeite schon sehr lange mit der Druckerei im Schwabenländle zusammen“, so Frauke. „Das Know-how, mit der uns meine Ansprechpartnerin Nicole Mahn zur Seite steht, ist goldwert“.

Neben der Frage, wer die Druckerschwärze auf’s Papier bringt stellten Frauke und Axel auch persönliche Ansprüche an das neue Medium. „Wenn eine Zeitung zu viele Werbeanzeigen pro Seite enthält, macht mir Lesen keinen Spaß. Aus diesem Grund wurde geplant, dass die Zeitung zu maximal einem Drittel aus Anzeigen bestehen soll. Dies lässt ausreichend Platz für Happenings der Mainspitze und wird der Werbewirkung der Unternehmen gerecht, die uns mit einer Anzeige unterstützen“, so Frauke.

Interessant ist, dass das Team beim Start des Projektes gar nicht an eine gedruckte Zeitung dachte. „Wir planten eine Online-Zeitung und wurden von der Resonanz und dem Wunsch nach einer Printversion überrannt“, erinnert sich Axel. Erster Gratulant war damals der Bürgermeister von GiGu. Mit den Worten: „die Plattform »Neues aus GiGu« legte einen positiven Start hin“, lobte Bürgermeister Thies Puttnins-von Trotha das Internet-Projekt. „Es ist wichtig, dass sich Bürgerinnen und Bürger über Vereinsnachrichten, Kommunalpolitik und weiteres Stadtgeschehen informieren können. Daher unterstützt die Stadtverwaltung den Weg zur gedruckten Ausgabe“. „Wir danken dem Bürgermeister für die Starthilfe im letzten Jahr, die den Weg zur Printausgabe leichter machte“, so Frauke, Andrea und Axel.

 

»Neues aus Ginsheim-Gustavsburg – mit Blick nach Bischofsheim« ist powered by »GiGu to go« und erscheint alle zwei Wochen donnerstags. Die Zeitung ist kostenlos. Anzeigenschluss ist Freitag 16 Uhr, redaktionelle Beiträge können bis Montag 16 Uhr eingesendet werden. Ein E-Paper, Videos und Kontaktmöglichkeiten gibt’s auf www.neuesausgigu.de. Die dazugehörige Fernsehsendung (www.gigutogo.de) läuft immer sonntags um 19.15 Uhr auf Rhein-Main TV.


RED 13.02.2020