Über 150 Weihnachtsfrauen und -männer

REWE Christian Märker spendet 1.000 € an Gustavsburger Kindergärten

Am Nikolaustag fanden sich über 150 große und kleine verkleidete Nikoläuse auf dem REWE-Parkplatz ein. Neben Spaß und Begegnung wartete das Happening mit einem besonderen Benefit auf.

 

Jeder, der REWE-Chef Christian Märker kennt, weiß, dass es ihm nicht nur um die Lebensmittelversorgung in Ginsheim-Gustavsburg geht. Neben dem Betreiben seines Marktes engagieren er und sein Team sich sozial für die Stadt, was ihm die Menschen aus GiGu hoch anrechnen. Über seinem Gewürzregal hängen Plakate mit Danksagungen der Vereinswelt und das Feedback in den Sozialen Medien ist stets positiv.

Damit ihm beim Unterstützen der Institutionen der Spaß nicht ausgeht, verpackt Christian seine Sponsoring-Ideen gerne in spannende Aktionen – so wie dieses Jahr am Nikolaustag. Seine Idee: eine große Weihnachtswette mit dem Bürgermeister von GiGu.

Danke an unsere Werbepartner


„Wenn Thies Puttnins-von Trotha es schafft, am 6.12., um 10 Uhr, 150 kostümierte Weihnachtsmänner auf dem REWE-Parkplatz zu versammeln, spende ich 1.000 € an die Gustavsburger Kitas“, so der REWE-Chef.

Am Nikolaustag um 10 Uhr war es dann soweit: Dort, wo sonst Marktbesucher ihr Auto abstellen, fanden sich neben zahlreichen Weihnachtsmädchen und -jungen aus den Kindergärten auch erwachsene Weihnachtsfrauen und -männer ein.

 

Auch Matthias Haas und Uwe Kliemand von der Volksbank Mainspitze unterstützten die Aktion. Erst vor wenigen Tagen hatten die Volksbank-Vorstände eine Zuwendung an die Kitas im Geschäftsgebiet an die Bürgermeister überreicht (siehe Artikel „Volksbank Mainspitze eG spendet für Kindertagesstätten zum Weltspartag“ unten auf dieser Seite). 

Mit den Worten „Ho Ho Ho – wir machen uns dann mal auf dem Weg zu REWE Christian Märker,“ posteten sie ein Bild von sich in Weihnachtsmann-Montur auf die Facebook-Seite der Volksbank Mainspitze. Besonders fiel auf, dass die beiden Volksbänker dabei auch auf modische Aspekte wert legten. Ihre Weihnachtsmannmützen waren farblich perfekt auf ihren Typ abgestimmt. Neues aus Ginsheim-Gustavsburg meint: Aber man muss es auch tragen können!

Wette gewonnen!

Weit über 150 Menschen kamen am Nikolaustag auf den REWE-Parkplatz, so dass schnell fest stand: Jeweils 333,33 € gehen an die Kitas Schatzinsel, Kastanienburg und Mainpiraten.

Hätte Christian auch gespendet, wenn ihn an diesem Tag nur 149 Nikoläuse besucht hätten? Vermutlich ja, denn die Großzügigkeit gehört zu ihm, wie der Bart zum Weihnachtsmann. Nebenbei bemerkt: Natürlich zählte der REWE-Chef selbst Damen mit der dezentesten Nikolausmütze am Haarreif als vollwertigen  Weihnachtsmann mit. Großzügig eben ;-)

Ein paar Tage später bedankten sich die Kinder der Kita „Schatzinsel“ mit einem Plakat, dass das REWE-Team mit viel Freude erfüllte.

 

Mit den Worten „Wir haben uns wirklich sehr gefreut. Damit es auch jeder sehen kann, haben wir es gleich im Eingangsbereich aufgehängt,“ posteten sie die bildlich zusammengefasste Weihnachtswetten-Geschichte auf ihre Facebook-Seite.


Text: Redaktion // 19.12.2019