Kultur-Stiftung fördert drei Projekte

Erträge aus dem Stiftungskapital fließen in Lesung, Konzert und eine Ausstellung

Kuturstiftung Ginsheim-Gustavsburg – In seiner letzten Vorstandssitzung hat der Stiftungsvorstand der Kultur-Stiftung Ginsheim-Gustavsburg über die zum Stichtag gestellten Anträge beraten und drei Projekte für als förderwürdig im Sinne der Satzung der gemeinnützigen Kultur-Stiftung Ginsheim-Gustavsburg befunden.

Finanziell unterstützt wird eine Lesung der Autorin Isabel Bogdan aus ihrem Werk „Laufen“ die am 6. Februar 2020 in Kooperation der Buchhandlung in der Villa Herrmann mit dem Hospiz Mainspitze e.V. veranstaltet wird. Als förderwürdig erachtete der Vorstand auch eine Ausstellung „Ginsheim-Gustavsburg im 21. Jahrhundert“, die bereits am 10.11. im TIGZ in Gustavsburg durch den Heimat- und Verkehrsverein Ginsheim-Gustavsburg eröffnet wurde und Fotografien von Orten und Ereignissen in Ginsheim-Gustavsburg seit der Jahrtausendwende des Journalisten Uli von Mengden zeigt.

Freuen darf sich auch wieder der Basis e.V. Mainspitze, der in diesem Jahr auf sein 25-jähriges Bestehen schaut.

Danke an unsere Werbepartner


Das Weihnachtskonzert der BASISten, einer Gruppe von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit einer Behinderung, wird auch in diesem Jahr wieder durch die Kultur-Stiftung Ginsheim-Gustavsburg mitfinanziert. Die Musiker bringen anhand einer speziellen Notation Schlag- und Zupfinstrumente zum Klingen und beweisen so regelmäßig, was bis vor einigen Jahren noch als unmöglich galt: Menschen mit einer Behinderung spielen Instrumente, die Akkorde oder Melodien erzeugen.

Wettbewerb für junge Menschen geplant

Neben dieser Förderung von Kulturaktivitäten plant die Kultur-Stiftung im kommenden Jahr auch einen Wettbewerb für Jugendliche aus Ginsheim-Gustavsburg, die sich besonders im Bereich der Kunst und Kultur engagieren. Näheres wird der Stiftungsvorstand hierzu demnächst bekanntgeben.

Selbstverständlich können sich auch wieder Initiativen und Kulturschaffende um Fördermittel bewerben. In der Regel entscheidet der Stiftungsvorstand jeweils nach dem 15. September eines Jahres über die förderwürdigen Projekte. Bei besonders herausragenden Initiativen und Veranstaltungen ist aber auch eine kurzfristige Unterstützung möglich.

 

Sich selbst beschenken – spenden oder zustiften

 

Wer mit Hilfe der Kultur-Stiftung das kulturelle Leben in Ginsheim-Gustavsburg fördern und unterstützen möchte, kann dies über eine Spende in beliebiger Höhe oder auch eine Zustiftung ab 100 Euro zum Stiftungskapital auf das Konto IBAN DE 57 5086 2903 0007 1313 13 der Kultur-Stiftung bei der Volksbank Mainspitze tun. Ebenso sind sogenannte Stifterdarlehen, bei denen die Stifterin oder der Stifter der Kultur-Stiftung Kapital auf Zeit zur Verfügung stellt, möglich. Und auch der eigene Geburtstag oder ein Jubiläum können ein guter Anlass sein, sich mit einer Zustiftung oder Spende selbst ein schönes Geschenk zu machen und die Projekte von Kulturschaffenden in Ginsheim-Gustavsburg zu unterstützen.


Text: Kulturstiftung // 21.11.2019